Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Corefreakz. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ZaraPaz

*corefreak²

  • »ZaraPaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Wohnort: Berlin

Beruf: Teilnehmerin, Störenfrieda, Hurensohnologin im 696ten Semester, Damenständeranimateuse, Untergrunddämonin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. September 2013, 13:05

[Noise / Experimental] Moldy horse / Julito & Klau @ QuEar Festival



moldy horse, Cardinal Veil
BEL/USA, 20:00 min, DE/EN

tausend diamond birds ist eine Soundperformance und die Zusammenarbeit zwischen moldy horse und Cardinal Veil. Tausend diamond birds erkundet die Darstellung menschlich geschaffener Strukturen, die zurück in einen Naturzustand verfallen und deren rationale Formen zum organisierten Chaos mutieren. Hörbar wird dies durch ein improvisiertes Überlagern von Stimme und Violine und durch das Fragmentieren, Loopen und Sampeln von Aufnahmen des täglichen Lebens.

tausend diamond birds is a live soundperformance collaboration between moldy horse and cardinal veil. Tausend diamond birds is an exploration of expressing human made structures decaying back into nature, rational forms falling apart into organic chaos. This is being translated into the audible by working with live improvised layering of voices and violin and by fragmenting, looping and sampling of recorded daily life sounds.

Mehr: www.tausenddiamondirds.tumblr.com



Alien Orchestra is based on circuit bending and noise influence to design an alien live performance and a sound and visual installation to represent, interpret, distorsionate, modify, characterize, reproduce, recreate and hack some of the 70-80′s opera queer, trans, punk and radical singers figures that have been and are a huge reference in our lives, styles, thoughts until now.
Using electronic sound circuits made by ourselves, modifying our body shapes and with some extra-help from alien hardware and DIY devices we will try to recreate what Reed Ghazala in "Circuit Bending Build your Own Alien Instruments" was trying to make us learn and understand.

Se acerca ya este festival transfeminista dedicado exclusivamente al ruido, a performance y talleres en los cuales Dead Mutanger participará.

Las fechas son del 30 de agosto al 1 de septiembre, non-stop electronics circuits and noise en Berlin.

Mutan presentará Alien Orchestra, obra inédita en la cual nos basaremos en la influencia del circuit bending y noise para diseñar una alien live performance y una instalación visual con tal de representar, interpretar, distorsionar, modificar, caracterizar, reproducir, recrear y hackear algunxs cantantxs de opera, queers, trans, punk y radicales de los años 70-80 que han sido y son una enorme referencia en nuestras vidas, estilos, pensamiento..

Vamos, un follón auto-generado del puro kaos de nuestra propriocepcion.

Juntxs daremos también un taller: Radiophonics Body Play y Voices from the Grave (radiofonia body play y voces de ultratumba), que consistirá en la construcción, entendimiento y ensamblaje de 2 o 3 circuitos electronicos para sonido y amplificación, juego y frikeo con radiocassettes y circuit bending usando tecladitos y juguetes con sonido. A todo esto, le sumamos la guarrería de practicar y performar con lxs participantes, con mucho humor, glamour y cutrerío, el responder instantáneamente a las microviolencias diarias que vivimos en nuestras propias carnes, usando el ruido ensordecedor, las voces de ultratumba y los agudos estremecedores.

Porque somos unxs malditxs bichxs mutantes y no nos levantaremos jamás del suelo roñoso por el cual nos restregamos y frotamos.

Porque vamos a reventar el quEAR con nuestro monstruosismo.

Mehr:

www.mutangerlab.wordpress.com
www.calafou.org
http://thedeathmarch.wordpress.com/
Warum habe ich nicht gesehen, daß hier gilt, wer das Label "transsexuell" von außen an
den Kopf gehämmert bekommt, wird behandelt, ausgegrenzt und aus demonstrativem Ekel
gemobbt wie ein Jude im dritten Reich? Der Faschismus ist allgegenwärtig in D-land, hier in
diesem Forum könnt ihr ihn hautnah und in Reinkultur miterleben, ernst gemeint.

2

Donnerstag, 12. September 2013, 16:01

das hab ich mir schon genauer angesehen, sehr geile sache

ZaraPaz

*corefreak²

  • »ZaraPaz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 488

Wohnort: Berlin

Beruf: Teilnehmerin, Störenfrieda, Hurensohnologin im 696ten Semester, Damenständeranimateuse, Untergrunddämonin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. September 2013, 16:18

Ich hab nachher noch Julito & Klau kennengelernt und mit Julito ein Liveset gemacht, lad ich nächste Woche mal hoch,
total spannende Sachen machen die. Wahrscheinlich werden wir nächstes Jahr auch zusammen in Barcelona ein
Festival organisieren, also kein riesiges, aber trotzdem, war sehr cool mit denen und sie haben es musikalisch und
teschnisch auch sehr drauf, auf dem Festival haben sie Workshop für so etwas wie Circuit Bending (den anderen Ausdruck
vergessen) gegeben.
Warum habe ich nicht gesehen, daß hier gilt, wer das Label "transsexuell" von außen an
den Kopf gehämmert bekommt, wird behandelt, ausgegrenzt und aus demonstrativem Ekel
gemobbt wie ein Jude im dritten Reich? Der Faschismus ist allgegenwärtig in D-land, hier in
diesem Forum könnt ihr ihn hautnah und in Reinkultur miterleben, ernst gemeint.

Social Bookmarks